FoDEx feiert die 10. Ausgabe des Demokratie-Dialogs!

Am 19. Mai 2022 ist die 10. Ausgabe des Demokratie-Dialogs erschienen. Damit feiert das Periodikum nun bereits seinen fünften Geburtstag.

Alle zehn bisherigen Ausgaben des Demokratie-Dialogs liegen kreisförmig angeordnet im Gras
Die zehn bisherigen Ausgaben des Demokratie-Dialogs
.
Die vorliegende Ausgabe befasst sich wie gewohnt mit aktuellen Themen, so liegt ihr Schwerpunkt auf der Corona-Pandemie und ihren gesellschaftlichen wie politischen Auswirkungen. Während Prof. Dr. Simon T. Franzmann einerseits eine „polarisierende Zufriedenheit“ in der niedersächsischen Bevölkerung konstatiert, so scheinen zugleich Shoarelativierungen, Verschwörungsmythen und Antisemitismus zu reüssieren. Mehr…

FoDEx-Studie zur ehemaligen Hildesheimer DIK-Moschee erschienen

Am 29.04. ist die FoDEx-Studie zur Moschee des ehemaligen „Deutschsprachigen Islamkreises“ in Hildesheim erschienen. Die auf Forschungsinterviews aufbauende Untersuchung geht der Frage nach, warum die Hildesheimer Moschee zu einem „Hotbed“ dschihadistischer Radikalisierung wurde. Wieso ging ein Großteil der bis 2016 stattgefundenen Ausreisen aus Niedersachsen in das damals vom sogenannten „Islamischen Staat“ kontrollierte Gebiet von dort aus?

Die frühere Moschee des „Deutschsprachigen Islamkreises“ in Hildesheim (Bild: Arne Gellrich)

Die 2012 gegründete Moschee war von der Öffentlichkeit lange unbeachtet geblieben, auch wenn sie bereits frühzeitig unter Beobachtung des niedersächsischen Verfassungsschutzes gestanden hatte. Mehr…

Quellenbasierte Rechtsradikalismus-Forschung: Erste FoDEX-Studie zum NPD-Multifunktionär Hans-Michael Fiedler erschienen

Am 08. März ist die erste FoDEx-Studie über den rechtsradikalen NPD-Multifunktionär Hans-Michael Fiedler erschienen, die auf umfangreichen Primärquellen seines nun erstmals ausgewerteten Nachlasses beruht.

Wohnhaus Fiedler

Der Nachlass von Hans-Michael Fiedler (1943-2019), der seit 2020 von der Dokumentationsstelle von FoDEx verwaltet wird, war bei seiner Bergung – wie das Bild (Wohnhaus Fiedler, 2019 © FoDEX) zeigt – in einem desaströsen Zustand. Gleichwohl: Mit diesem Material liegt nun ein bislang unzugänglicher Bestand vor, der in seinem Umfang und seiner Aussagekraft im bundesrepublikanischen Vergleich wohl seinesgleichen sucht.

Mehr…

Die Demokratiezufriedenheit geht auseinander

von Simon T. Franzmann

Wie verändert sich die Demokratiezufriedenheit in Niedersachsen während der Corona-Pandemie?

Häufig wird eine einseitige Abnahme der Demokratiezufriedenheit vermutet – oder zumindest berichtet, dass die Corona-Maßnahmen von einem Teil der Bevölkerung als einen Schritt in Richtung Diktatur gewertet werden (- z.B. der Kommentar von Susanne Gaschke in der Welt auf Basis von INSA-Daten). Für Niedersachsen ist das Ergebnis nicht so eindeutig. Ganz im Gegenteil. Wir sehen ein Auseinanderdriften der Demokratiezufriedenheit.

Mehr…

Publikationslisten

Eine Liste der FoDEx-Publikationen für das Jahr 2021 finden Sie hier.

Demokratie-Dialog

Werkstattbericht

Ausgabe 10-2022

Beschreibung:

Demokratie-Dialog ist das Periodikum von Fodex und erscheint halbjährlich.

Es ist als „Werkstattbericht“ konzipiert und will aktuelle, praxisnahe Einblicke in unsere Forschungsfelder und -fragen geben.

Heft als PDF-Datei.

Über FoDEx

Das Göttinger Institut für Demokratieforschung forscht im Rahmen der FoDEx zur extremen Rechten, zum religiösen Fundamentalismus und zur linken Militanz in Niedersachsen.

[Mehr über FoDEx erfahren …]

Kontakt zu FoDEx

Wenn Sie sich mit den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Fodex in Verbindung setzen wollen, dann können Sie bspw. eine E-Mail schreiben an: fodex@uni-goettingen.de.