Lino Klevesath, Annemieke Munderloh, Marvin Hild, Joris Sprengeler

Der ›Deutschsprachige Islamkreis Hildesheim‹

Die vorliegende qualitative Interviewstudie hat sich die Aufarbeitung der Entwicklungen von der Entstehung bis hin zum behördlichen Verbot des Deutschsprachigen Islamkreises (DIK) und der zugehörigen Moschee als Aufgabe gesetzt. Um uns der Frage anzunähern, wie es zur Entstehung und Etablierung einer radikalislamischen Moschee mitten in der Hildesheimer Nordstadt kommen konnte, nehmen wir den »Hotbed«-Ansatz1 als […]

Lino Klevesath

Wenn der »Islamische Staat« nicht radikal genug ist – Boban S. und der Takfīrismus

Sehr lange hat Boban S. geschwiegen. Seit mehr als drei Jahren verfolgte er den Strafprozess gegen sich und seine Mitangeklagten stumm. Ebenso wenig wie Ahmad A. (genannt Abu Walaa), dem die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung angelastet wird, und Hasan Ç., der wie S. wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung angeklagt ist, ist er bereit gewesen, […]

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 8-2021

Joris Sprengeler

Staatliche Bekämpfung des radikalislamischen Terrorismus Institutionen, Instrumente und Vernetzungsansätze

Ein Überblick über die Vielzahl unterschiedlicher Institutionen des Staats im Rahmen der Terrorismusbekämpfung.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 5-2019

Joris Sprengeler / Lino Klevesath

Mission in der Grauzone Der Einsatz von V-Personen am Beispiel „VP-01“ in der salafistischen Szene

V-Personen sind i.d.R. zuallererst durch starke Eigeninteressen zur Zusammenarbeit mit den Behörden motiviert, weshalb ein stetes Hinterfragen der von ihnen gelieferten Informationen als Teil einer analytisch ausgerichteten Behördenkultur sinnvoll erscheint.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 3-2018

Lino Klevesath

IS vor Gericht Der Prozess gegen das Netzwerk um ‚Abu Walaa‘ am Oberlandesgericht (OLG) Celle

Beobachtungen zum Strafprozess vor dem Oberlandesgericht Celle gegen Abu Walaa 2017.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 2-2018