Matthias Micus

Erkaltete Asche Die radikale Linke in ihrer niedersächsischen Hochburg

Dieser Text ist eine gekürzte Version des Aufsatzes „Unterm Brennglas – Facetten des linken Radikalismus in Göttingen“, der voraussichtlich Ende 2020 erscheint. Vgl. Micus, Matthias; Pflicke, Tom; Scharf, Philipp: Unterm Brennglas – Facetten des linken Radikalismus in Göttingen, in: Deycke, Alexander; Gmeiner, Jens; Schenke, Julian; Micus, Matthias (Hrsg.): Von der KPD zu den Post-Autonomen: Orientierungen […]

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 7-2020

Katharina Heise / Anna Carola König

Wer bestimmt die Grenze? Ein Rückblick auf den Kampf um das Politische Mandat der Verfassten Studierendenschaft in Göttingen

Über das Problem der Abgrenzung von allgemein- und hochschulpolitisch im Kontext der seit den 1970er Jahren sich verstärkenden Verbindung zwischen linken Göttinger Studierenden und der Anti-AKW-Bewegung.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 5-2019

Tom Pflicke

»Das neue Rathaus sah verdammt nach Hertie aus.« Die Frühphase des Göttinger Häuserkampfes

Über Ursachen und Beginn des Göttinger Häuserkampfes in den 1970er Jahren.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 5-2019

Niklas Knepper

(K)eine »Schmiererei wie jede andere« Rechtsradikaler Raumordnungskampf in Göttingen und am Campus?

Über den Umgang mit rechtsradikalen Graffiti am Campus der Georg-August-Universität Göttingen.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 4-2019

Philipp Scharf / Matthias Micus

1989: Die Göttinger Autonomen im Zenit ihrer Kraft

Ein Blick auf die radikale Linke in Göttingen am Ende der 1980er Jahre.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 4-2019