Stine Marg

Die »wehrhafte Demokratie« als historische Legitimationsgrundlage des Verfassungsschutzes

Ein historischer Blick auf das Prinzip einer wehrhaften Demokratie als legitimationsspendende Erzählung für die Verfassungsschutzbehörden.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 4-2019

Tobias Neef-Methfessel

Der flexible Normalismus der Nachkriegszeit im Spiegel der Geschichte des Niedersächsischen Landesverfassungsschutzes

Vorstellung eines Teilprojektes im Rahmen von FoDEx zur Erforschung der Geschichte des Landesverfassungsschutzes Niedersachsen.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 4-2019

Lars Geiges

Landespolitik zwischen Freiheit und Sicherheit (Teil II) Gespräche über „extremistische Gefahren“, Gegenmaßnahmen, Demokratie- und Verfassungsschutz

Interview mit Uli Watermann (SPD) und Sebastian Lechner (CDU) über Innere Sicherheit, Verfassungsschutz und „Gefährdungen der Demokratie“.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 4-2019

Joris Sprengeler / Lino Klevesath

Mission in der Grauzone Der Einsatz von V-Personen am Beispiel „VP-01“ in der salafistischen Szene

V-Personen sind i.d.R. zuallererst durch starke Eigeninteressen zur Zusammenarbeit mit den Behörden motiviert, weshalb ein stetes Hinterfragen der von ihnen gelieferten Informationen als Teil einer analytisch ausgerichteten Behördenkultur sinnvoll erscheint.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 3-2018

Lars Geiges

Landespolitik zwischen Freiheit und Sicherheit Gespräche über „extremistische Gefahren“, Gegenmaßnahmen, Demokratie- und Verfassungsschutz

Der Demokratie-Dialog spricht mit verantwortlichen Landespolitikern über die strittige Materie der Inneren Sicherheit, die „extremistische Bedrohungslage“ und über Verfassungsschutz.

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 3-2018