Lino Klevesath

Zur politischen (Ir-)Relevanz von Predigten in radikalislamischen Moscheen

Predigten spielen zweifelsohne sowohl in der Glaubenspraxis des Christentums als auch des Islam eine wichtige Rolle. Die »Ḫuṭba« (Predigt) ist ein essenzieller Bestandteil eines jeden Freitagsgebets in der Moschee, deren wöchentlicher Besuch nach den Vorstellungen des orthodoxen sunnitischen Islam Pflicht für jeden gesunden, männlichen Muslim ist.[1] Somit kann angenommen werden, dass das Glaubensverständnis vieler Gläubiger […]

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 11-2022

Marvin Hild

Muslimisch identitär?

Die Gruppierungen »Generation Islam« (GI) und »Realität Islam« (RI) sind einflussreiche und in ihrer Reichweite wachsende Akteure des deutschsprachigen radikalislamischen Spektrums in den Sozialen Medien.[1] Verfassungsschutzbehörden werfen ihnen ideologische Nähe zur Hizb ut-Tahrir (deutsch: »Befreiungspartei«) vor;[2] diese Einschätzung entspricht auch dem wissenschaftlichen Konsens.[3] Die Hizb ut-Tahrir (HuT) selbst ist schon seit 2003 durch das Bundesministerium […]

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 11-2022

Lino Klevesath, Annemieke Munderloh, Marvin Hild, Joris Sprengeler

Der ›Deutschsprachige Islamkreis Hildesheim‹

Die vorliegende qualitative Interviewstudie hat sich die Aufarbeitung der Entwicklungen von der Entstehung bis hin zum behördlichen Verbot des Deutschsprachigen Islamkreises (DIK) und der zugehörigen Moschee als Aufgabe gesetzt. Um uns der Frage anzunähern, wie es zur Entstehung und Etablierung einer radikalislamischen Moschee mitten in der Hildesheimer Nordstadt kommen konnte, nehmen wir den »Hotbed«-Ansatz1 als […]

Lino Klevesath, Annemieke Munderloh, Joris Sprengeler, Florian Grahmann, Julia Reiter

Radikalislamische YouTube-Propaganda

In der öffentlichen Debatte wird Online-Videos aus dem Spektrum des radikalen Islam zugeschrieben, einen großen Einfluss auf junge Menschen auszuüben. Doch wie nehmen junge Muslim*innen und Nicht-Muslim*innen diese Videos tatsächlich wahr? Wie stark wird ihre Sicht auf die Inhalte von ihrem Religionsverständnis, ihrer sozialen Zugehörigkeit und aktuellen politischen und gesellschaftlichen Debatten in Deutschland beeinflusst? Diese […]

Zhaklina Hoxhaj / Lino Klevesath

Amtsenthebung per YouTube "Im Auftrag des Islam" rechnet mit Metin Kaplan ab

Die drei Männer, die sich gemächlich von ihren Stühlen erheben, machen einen entschlossenen Eindruck. Vor ihnen liegen auf einem mit einem schwarzen Tuch bedeckten Tisch viele Bücher und Unterlagen. An der Wand hinter ihnen ist eine grüne Bordüre zu sehen, die in weißer Kalligrafie mit dem islamischen Glaubensbekenntnis verziert ist, und eine Holztafel, die ebenfalls […]

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 7-2020

Florian Grahmann / Lino Klevesath

Viren als Soldaten Gottes? Radikalislamische Akteure während der Corona-Krise

Die Affinität zu Verschwörungstheorien, die grundsätzliche Ablehnung der Verfasstheit säkularer Staaten wie auch Pauschalkritik gegen staatliche Amtsträger gehören bei radikalislamischen Akteuren wie Ahmad Amih (alias »Abul Baraa«) oder Yasin Bala (alias »Yasin al-Hanafi«) und Furkan Karacar (alias »Furkan Abdullah«) vom Netzwerk »Im Auftrag des Islam«[1] zum üblichen Repertoire. Gerade deshalb ist es interessant, ob sich […]

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 7-2020

Annemieke Munderloh

Bis dass die Aqida sie scheidet… Kommentar zum Zerwürfnis zwischen Bernhard Falk und "Im Auftrag des Islam"

Der Forschungsalltag in der Beschäftigung mit dem radikalen Islam ist häufiger von der Auseinandersetzung mit ernsten Themen geprägt. Es geht um grundlegende Konflikte, bisweilen auch um Akteure, die als »Gefährder« eingestuft werden, denen eine hohe Strahlkraft u.a. durch ihre Videos im Internet zugeschrieben wird und deren Einfluss insbesondere auf Jugendliche katastrophale Folgen haben kann.[1] Gerade […]

Aus: Demokratie-Dialog, Ausgabe 6-2020

Lino Klevesath, Annemieke Munderloh, Joris Sprengeler, Kathinka Schlieker, Florian Grahmann

Scharia als Weg zur Gerechtigkeit?

Die Studie untersucht am Beispiel eines Videos von Marcel Krass, wie junge Muslim*innen Online-Videos aus dem Spektrum des radikalen Islam rezipieren.